KINEMATICA Science & Development

For creation and innovation.

Kontakt

Kinematica kennt keine Grenzen - mit einem größeren Schwerpunkt auf der Wissenschaft haben wir Kinematica Science & Development im Jahr 2020 gestartet. Das Hauptaugenmerk liegt darauf, unsere große Erfahrung in der Homogenisierungstechnologie mit der Wissenschaft zu verbinden, um gemeinsam  mehr Innovation und Kreativität für unsere Kunden zu schaffen.  Mit Kinematica Science & Development wird das Hauptziel von Kinematica, die Perfektionierung der Homogenisierungstechnologie für eine nachhaltigere, gesündere und geschmackvollere Welt, erfüllt.

Das bieten wir an

  • Ideation

    Ideation

    Bestellen Sie wissenschaftliche und/oder technische Unterstützung für die Schaffung von Innovationen.

  • Prototyping

    Prototyping

    Wir stellen in unseren Einrichtungen Prototypen mit Ihrem Material her.

  • Rental

    Rental

    Pakete für Mietmaschinen mit wissenschaftlicher und/oder technischer Unterstützung.

DR. LEA MEIER-POKORNY - Lebensmittel-Verfahrenstechnikerin

Doktorat an der ETH Zürich

Eine Lebensmittelliebhaberin und innovative Denkerin mit fundierten Kenntnissen in der Lebensmittel- und Kosmetikverarbeitung und Prozessoptimierung.
- Experte für Schäume, Emulsionen und Verkapselungssysteme (doppelte Emulsion)
- Fachwissen in der Verarbeitung von Schokolade und Schokoladenprodukten
- Expertise in der Herstellung und Optimierung von Käse
- Expertise in der Optimierung von Säuglingsnahrung
- Mitgründerin des Start-up-Unternehmens "microPow"

SUCCESS STORIES

  • Hasta Glaces

    Hasta Glaces

    Hasta Glace

    Rolf, der Gründer von Hasta, lebte 20 Jahre in Argentinien. Die Bewohner Argentiniens sind auch als die Italiener Südamerikas bekannt und stellen dementsprechend hervorragende Glaces her. Als Rolf zurück in die Schweiz kam, fand er nichts dergleichen. "Ein Glacé sollte wie die dafür verwendete Frucht selbst schmecken", wie Rolf dies oftmals wiederholt. Er beschloss seither, dieses bestehende Problem selber zu bewältigen, indem er selber beginnt, Glaces herzustellen. Zuerst bereitete er die Glaces für seine Familie und Freunde zu. Aufgrund der zahlreichen Komplimente jedoch begann er fortan einen selbstgebauten Glacéladen zu betreiben. Um sein Leben in Argentinien zu ehren und seinem Konzept, der 100% Natürlichkeit der hergestellten Glaces, treu zu bleiben, nennt er sein Unternehmen: HASTA. Hasta steht als Akronym nämlich für Heladeria Argentina-Suiza Totalmente Artesanal, was so viel bedeutet wie, Argentinisch-Schweizerischer Glacéladen absolut artisanal. Das erste Geschäft wurde 2002 in der Rue St-Théodule in der Nähe der Kathedrale von Sion eröffnet.

    Hasta Glaces produziert und perfektioniert die Glaceherstellung mit einem POLYTRON PT-C 80 G und kreiiert dadurch Ihre leckeren Eissorten. Gründer und Inhaber Rolf Bote meint: "Die POLYTRON wurde unseren Bedürfnissen entsprechend gebaut und sie wurde schnell unentbehrlich."

    Hasta Glaces

  • ETH Zürich

    ETH Zürich